Die Klassenverteilung für das kommende 1. Schuljahr wurde am 29.6. verschickt.

Wenn Sie sie nicht bekommen haben, melden Sie sich bitte unter markus.kremer@grundschule-altenautal.de

---

Elternbrief zu den Sommerferien


 

Grundschule Altenautal, ein Tagebuch des Schulleiters

Ein Tagebuch auf einer Schulhomepage? Was soll das denn?

Ein befreundeter Schulleiter aus Bayern betreibt einen privaten Blog. Dort berichtet er nahezu täglich über seine Arbeit als Schulleiter. (Er hat übrigens auch mal über unser "Pure Lust am Leben"-Video berichtet.) Dieser Blog brachte mich auf die Idee, auf der Homepage ein Tagebuch der Schule zu führen. Was findet sich in diesem Tagebuch? Gute Frage.

Ich werde in kurzen Stichpunkten (nicht in langen Beiträgen) von der Schule erzählen. Und vom Drumherum. Das Tagebuch gibt dabei explizit die Meinung von mir als Schulleiter, meine Gedanken und meine "Sicht auf die Dinge" wieder. Viel Spaß beim Reinschauen, Schmöckern und Blättern.

Euer und Ihr Markus Kremer

 


 

Samstag, 14.05.2022

  • Morgen beginnt das Stadtradeln. Natürlich bin ich mit dabei. (Okay: "natürlich" - beim letzten Mal habe ich mich ja Oberarmbruch-bedingt zurückhalten müssen.) Um mich selbst zu irritieren, gibt es mich aber doppelt. Einmal als "Markus Kremer" im "Team T-Rektor". Einmal als "Schulleiter (fährt hier nicht mit) als Team-Captain der "Grundschule Altenautal".
  • Warum gibt es mich doppelt? Ich möchte meine privaten Kilometer nicht in den Schulwettkampf einfließen lassen. Ich denke mal, dass demotiviert die Kinder, die sich am Wettkampf beteiligen, eher. Außerdem kann ich, wenn ich im Schulteam antrete, nicht als Einzelfahrer antreten und gewertet werden. Das möchte ich aber. Daher "Team T-Rektor".
  • Kleiner Ansporn für mich: pro von mir gefahrenem Fahrradkilometer spende ich einen Cent an den Förderverein unserer Schule. Wer mitspenden will, kann sich gerne bei mir melden. Da ich aber eine niedrige vierstellige Kilometerleistung anpeile, würde ich einen Cent pro Kilometer empfehlen. ;)

Donnerstag, 24.03.2022

  • Eben saß ich in meinem Büro, die Fenster waren offen, Vögelgezwitscher dran herein. Da drängte sich etwas anderes dazwischen, Eine Gitarre, Kinderstimmen, leise, lauter. Schön. Draußen auf dem Schulhof saß ein 2. Schuljahr mit ihrer Musiklehrerin und war am Singen. Frühlingslieder. Die "Jahresuhr" von Rolf Zuckowski. Andere Lieder. ... Besser als jedes Radio. *freu*

Sonntag, 13.03.2022

Ein Rückblick auf 2020:

13. März 2020, 13:32 Uhr. Im Emailpostfach unserer Schule landete eine Mail aus dem Schulministerium in Düsseldorf.
-----------------
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich.
1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien
Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. ....
-------------------
Jetzt ist der Tag der Schulschließungen schon 2 Jahre her. Vieles hat sich dadurch verändert. Es gab viel Anstrengendes, Nerviges, Notwendiges. Es gab aber auch schöne, spannende Neuerungen.
Was mir aber rückblickend an die Zeit immer noch am meisten fehlt sind die Kinder und ihr Lachen in der Schule. 7 Wochen lang herrschte damals von einem Tag zum anderen und unerwarteter Weise Stille in der Schule. Es war zu still.
Die Schule sollte ein Ort der Freude sein, ein Ort, wo sich die Kinder treffen, lernen und Spaß haben. Kein Ort, der aufgrund äußerer Umstände wochenlang oder monatelang verwaisen muss.
Das gilt hier bei uns - aber auch überall auf der Welt, wo Schulen notgedrungen leer stehen müssen.
------
Hinweis: Passend zum 2. Jahrestag gibt es in der kommenden Woche eine Ausgabe des Podcast:Altenautal der Grundschule Altenautal mit einem Rückblick auf die Zeit nach dem 13. März 2020.

Montag, 07.03.2022

  • Die Sonne strahlt hell und warm durch mein Fenster hinein ins Büro. Draußen zwitschern die Vögel dem Frühling entgegen. Es ist schön hier.

Freitag, 04.03.2022

  • Ein Kind hat ein anderes Kind auf dem Schulhof geschlagen. Im Gespräch erklärt es mir: Natürlich musste ich Kind a schlagen, schließlich wollte er nur noch mit Kind b spielen und mit mir nichts mehr zu tun haben. Da darf ich das doch.
    Nein - das ist so nicht passiert. Aber erinnert das irgendwen an eine aktuelle Situation? *kopfkratz*

Mittwoch, 02.03.2022

  • Heute habe ich noch einmal ein paar Gespräche mit Kindern geführt bzw. bin bei Gesprächen in Klassen dabei gewesen. Es ging hauptsächlich um Sachfragen, aber auch um das persönliche Risiko vor Ort. Ums Beruhigen der Kinder.
  • Was ich dabei immer wieder betone: die Angreifer sind nicht "Die Russen". Der Angriff wurde durch Wladimir Putin, dem russischen Präsidenten, gestartet. Auf "die Russen" muss man also nicht wütend sein. 
  • Stichwort "Angst": ich weiß noch, wie ich vor 40 Jahren abends (meine Eltern waren nicht da) nach der Tagesschau mit meinem großen Bruder zusammen im Bett lag. Er hielt mich im Arm. Was war passiert? In den Nachrichten hatten sie von einem amerikanischen Angriff auf Libyen (?) oder auf den Libanon (?) erzählt. Gefühlt war es Libyen, aber zeitlich eigentlich müsste es die amerikanische Reaktion nach dem Anschlag in Beirut 1983 gewesen sein. Aber: wann spielt keine Rolle. Was eine Rolle spielt: ich weiß noch, wie viel Angst ich damals als Kind hatte und wie gut es tat, dass mein großer Bruder Zeit für mich hatte und für mich da war. Das tat damals gut - das tut auch den Kindern heute in der Situation gut. 

Dienstag, 01.01.2022

  • Mit der Klasse 4 hatte ich heute eine sehr interessante Stunde. Es ging um den Krieg in der Ukraine, um die geschichtlichen Hintergründe, um die Gründe (die echten und die vorgeschobenen) von Putin. Es ging darum, dass nicht "alle Russen doof sind". Es ging darum, dass Atomwaffen eine Drohung sind, aber keine realistisch einsetzbaren Waffen. Wie so oft denke ich mir: warum fehlt einigen Erwachsenen das, was Kinder bereits drauf haben. Oder anders ausgedrückt: Kinder an die Macht
  • Es ist 22:30 Uhr. Vor einer halben Stunde startete meine Nichte in Frankfurt am Flughafen. Sie reist für 4 Monate zum "Social Work" nach Namibia. Reist auf meinen Spuren - denn vor 28 Jahren war ich auch bereits dort. Ich freue mich für sie, freue mich auf die prägenden Erfahrungen in Namibia. Und ich denke gerade, ob auch Kinder unserer Schule diese Gelegenheit in Zukunft - an der Grenze zwischen Jungend und Erwachsensein - mal nutzen werden, nutzen können. Ich fände es schön.

Montag, 28.02.2022

  • Der Karnevalsumzug ist online. Einen Beitrag hier auf der Homepage gibt es heute Abend auch noch. Aktuell gab es bereits 200 "Views" und 10 "Gefällt mir". (Und ein "gefällt mir nicht" - okay, kann ich verstehen. Siehe mein Tagebucheintrag von gestern.)

Sonntag, 27.02.2022

  • Heute Nachmittag haben wir den Karnevalsumzug gefilmt. 30 Wagen sind zusammengekommen. Beim Aufbauen des Film-Sets bekam ich spontan Hilfe von A und A, die zum Spielen auf de Schulhof waren. Auch das Filmen ging dieses Mal zügiger. Heute Abend wird der Film geschnitten.
  • Anmerkung dazu: ja, es war ein komisches Gefühl, die Aufnahmen zu machen. Aber: Herr Putin macht uns den Karnevalsumzug nicht kaputt. Den Triumph gönne ich ihm nicht. 

Samstag, 26.02.2022

  • Stichwort: "Ablenkung"
    Oder wie es der Moderator heute sagte: "Die Kinder haben mit der Situation nichts zu tun - sie sollten nicht drunter leiden."
    Daher gab es heute bei strahlendem Sonnenschein den Outdoor-Kinderkarneval vom USC Altenautal 2021 e.V. an der Altenautal-Halle in Atteln.
    Ich wurde explizit gefragt, ob ich auch kommen würde. Natürlich. Keine Frage. Gerne.
    Und wo ich schon einmal da war, hatte ich natürlich nicht nur mein Einhorn-Kostüm dabei, sondern auch die Gitarre und durfte auf der Bühne 2,3 Lieder für die und mit den Kindern zum besten bringen.
    Interessant fand ich die Ankündigung im Programm. Sinngemäß: "Wir begrüßen den Schulleiter unserer Grundschule. Bekannt von Facebook. Markus Kremer."
    Es hat Spaß gemacht. Schülerinnen und Schüler treffen (aktuelle, ehemalige, kommende), Eltern treffen, Altenautaler treffen, ... Gerne wieder.
    Danke an den USC, dass ihr den Nachmittag ermöglicht habt. *daumenhoch*
    In diesem Sinne "Altenautal Helau!"

Freitag, 25.02.2022

  • Gestern stand in der NW "Alarmierende Zahlen: immer mehr Viertklässler können nicht schwimmen." Im Artikel ist ie Rede von gut 36% Schwimmern im 4. Schuljahr in der Stadt Paderborn.
  • Wir mussten auch anonyme Zahlen zur Schwimmfähigkeit ans Schul- und Sportamt der Stadt Paderborn schicken. Ohne jetzt konkrete Zahlen zu nennen: die Zahl bei uns geht gegen 100%. Wir haben definitiv KEINEN Grund zur Besorgnis. Woran liegt das?
    • Wieder einmal an den Eltern unserer Schule, die mit ihren Kindern schwimmen gehen.
    • Vielleicht auch am Konzept unserer Schule: ein Halbjahr im 2. Schuljahr zur Wassergewöhnung,  im 4. Schuljahr ein Halbjahr zum Vertiefen. 
    • Mit Sicherheit auch daran, dass die Kinder im Altenautal im Sommer immer ein schönes Naturfreibad in direkter Nähe haben. 
    • Und an dem persönlichen Einsatz meiner Sportkollegin, die im Sommer in den Ferien dort im Naturfreibad den verbliebenen Nichtschwimmern des 3. Schuljahres das Schwimmen beigebracht hat. 
  • Heute wurden noch ein paar Karnevalswagen abgegeben. Die Wagen sind wieder sehr kreativ. Gerade wurde einer abgegeben, der aus einem Eierkarton besteht ... und fahren kann. Cool. 

 

 

Donnerstag, 24.02.2022

  • Es gibt Tage, da sollte man ganz bewusst auf die schönen Sachen blicken. Dann machen wir das mal.
    • Die Karnevalsfeiern in den Klassen in lockerer, entspannter Atmosphäre.
    • Der Spaß dabei.
    • Die schönen und einfallsreichen Verkleidungen der Kinder.
    • Verkleidungen, bei denen die Maske direkt mit dazu gehörte. 
    • Die Corona-konforme-Outdoor-Karnevals-Tanzparty unter Leitung von DJane C. und das "Sechsgestirn" am Fenster.
    • Ich kann wieder den "Macarena" tanzen. Reinzukommen war schwierig und die Kinder mussten etwas grinsen. Ein großes, blau-lila-rosanes Einhorn, welches mühsam versucht, beim Macarena die Hände geordnet in den Griff und an die richtige Stelle zu bekommen.
    • Die letzten Pooltests heute, die (wie fast üblich), negativ ausgingen. Insgesamt hatten wir nur 4 positive Pooltests gehabt. Danke, speziell an alle Eltern, die sehr vorsichtig und vorbildlich waren.
  • Was wohl die Schulleiterkolleginnen und -Kollegen in der Ukraine jetzt machen? Gegen einen Krieg im eigenen Land ist das Corona-Management der letzten zwei Jahre wahrscheinlich ein Kinderspiel. Wobei: ich denke, sie machen zumindest nicht die Schulen auf. Die sind wahrscheinlich erst einmal aus Sicherheitsgründen geschlossen

 

Mittwoch, 23.02.2022

  • In den nächsten Tagen gibt es viel zu beachten und zum dran denken. Karneval, kein unterrichtsfrei, unterrichtsfrei, 4 Stunden, Verkleidung, Karnevalswagen. Daher gab es heute noch eine Übersicht mit Infos zu den nächsten Tagen.  Hier ist sie: 20/2021: Übersicht über die Karnevalstage
  • Außerdem kam heute morgen die Mail mit der Bestätigung der Testdurchführung. Wer sie online sucht, hier ist sie: Elternbestätigung
  • Aber was mir heute am Herzen liegt: Karneval. Ich habe eben eine Runde durch das 1. und 2. Schuljahr gedreht und überall "riecht" es förmlich nach Karneval. Deko an den Tischen, den Wänden, den Tafeln, ... An einer Tafel wurden Spiele gesammelt, die man unter Corona-Bedingungen beim Karnevalfeiern spielen kann. Schön. Helau!

Dienstag, 22.02.2022

  • Heute gab es ein nettes Video-Interview mit Lars Wasserthal vom Circus Phantasia / dem Paderborner Weihnachtscircus für den Podcast. Eine aktuelle Ausgabe liegt noch auf Halde, Ich denke aber, dass die Ausgabe mit dem Interview in der kommenden Woche erscheint. Immerhin planen wir noch eine Spezialausgabe für den 16. März 2022. Thema ... wer die Schule im Blick hat(te) kann es sich vielleicht denken. ;)
  • 6 Wagen für den Karnevalsumzug sind schon da. Die Situation ist eine andere als im letzten Jahr, aber vielleicht bekommen wir noch einen schönen Umzug zusammengestellt. Abgabe der Wagen am Mittwoch bis 20 Uhr, Donnerstag bis 16 Uhr und Freitag bis 18 Uhr in der Schule. Samstag wird gedreht.
  • Es ist übrigens kein Unterrichtsgegenstand der Primarstufe (hätte mein Schulleiter im Referendariat jetzt gesagt), aber das heutige Datum ist ein schönes Palindrom - eine Zahl, die man von hinten und vorne gleich lesen kann. 

Samstag, 19.2.2022

  • Mir wurde eben ein Foto von einem Karnevalswagen für den 2. Karnevalsumzug der Grundschule Altenautal zugespielt. Schön. ich freue mich drauf.